Datenschutzerklärung

Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar.

 

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrecht für Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist: Stadtwerke Mosbach GmbH, Am Henschelberg 6, 74821 Mosbach, Tel. 06261 8905-0, E-Mail info@swm-online.de

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Daniel Schuster, c/o dsb-protect GmbH, Eisenbahnstr. 17, 74821 Mosbach, E-Mail: datenschutz@swm-online.de

 

3. Zu welchen Zwecken erfolgt die Verarbeitung? Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Wenn wir Daten von Ihnen erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere, um unsere Pflichten aus dem Energielieferverhältnis zu erfüllen.

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten je nach Zweck in Betracht:

– Telefonwerbung auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Eine Einwilligung zur Telefonwerbung können Sie jederzeit uns gegenüber (vgl. unter 1.) widerrufen.

– Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

– Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und §§ 49 ff. des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) zur Erfüllung des Energieliefervertrages (inklusive Abrechnung und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage)

– Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) z. B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben und der Lieferpflicht, die sich als Grundversorger aufgrund der Grundversorgungspflicht nach §36,1 ENWG ergibt.

– Datenverarbeitung zur Direktwerbung und Marktforschungauf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

– Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit sowie Mitteilung von Anhaltspunkten zur Ermittlung Ihrer Kreditwürdigkeit durch die Auskunfteien Coface Rating GmbH, Isaac-Fulda-Allee 1, 55124 Mainz und Creditreform Heidelberg, Dangmann & Polyak KG, Kurfürstenanlage 34, 69115 Heidelberg auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

a) In diesem Zusammenhang werden der Auskunftei erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses sowie Daten über nicht vertragsgemäßes oder betrügerisches Verhalten übermittelt.

b) Der Datenaustausch mit der Auskunftei dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen (§§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuchs).

c) Die Auskunftei verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um Dritten Informationen zur Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit zu geben. In die Berechnung der Kreditwürdigkeit fließen unter anderem Ihre Anschriftendaten ein.

 

4. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Die Stadtwerke Mosbach GmbH verarbeitet folgende Kategorien von personenbezogenen Daten von Ihnen:

 

– Kontaktdaten (z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kundennummer, ggf. Firma, Registergericht, Registernummer)

– Daten zur Verbrauchsstelle (z. B. Zählernummer, Identifikationsnummer der Marktlokation nach den Vorgaben der Bundesnetzagentur zur Identifikation einer Verbrauchs- bzw. Einspeisestelle)

– Verbrauchsdaten (z. B. Zählerstand, Verbrauchsstellennummer, Anschrift Verbrauchsstelle, Verbrauch)

– Angaben zum Belieferungszeitraum

– Abrechnungsdaten (z. B. Bankverbindungsdaten)

– Daten zum Zahlungsverhalten

– ggf. Geburtstagsdatum,

– ggf. Bonitätsdaten (siehe unten)

– sowie sonstige Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Verfügung gestellt haben und Daten, die wir aus anderen Quellen zulässigerweise erhalten haben, wie beispielsweise Daten von der Post oder Daten von Einwohnermeldeämtern zur Adressermittlung im Falle von Postrückläufer oder Umzügen.

 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben

 

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

– Ggf. Auskunfteien

– Software – bzw. IT-Dienstleister (z.B. Rechenzentrum Endica)

– Energiedienstleister (z.B. co.met GmbH)

– Marketingdienstleister

– Logistik- und Postdienstleister

– Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister

– Wirtschaftsauskunfteien, Inkassounternehmen und Rechtsanwälte

– Akten- und Datenträgerentsorgungsunternehmen

– Dienstleister

– andere Berechtigte (z.B. Behörden und Gerichte)

 

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es liegt keine geplante Übermittlung in Drittstaaten vor.

 

7. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. zehn Jahre für steuerrelevante Unterlagen bzw. sechs Jahre für sonstige Geschäftsbriefe – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht. Selbstverständlich können Sie jederzeit (s.u.) Auskunft, über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

 

8. Automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.

 

9. Aus welchen Quellen stammen die personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Energielieferverhältnisses von Ihnen erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. aus Grundbüchern, Handelsregistern, und dem Internet zulässigerweise gewinnen durften. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von beteiligten Unternehmen oder von Dritten, z. B. Netzbetreiber, Vermietern, Vormietern, Auskunfteien bzw. den Marktpartnern, die den Lieferantenwechselprozessen der Bundesnetzagentur unterliegen, erhalten.

 

10. Bonitätsauskunft

Die Stadtwerke Mosbach GmbH übermittelt im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die Coface Rating GmbH, Isaac-Fulda-Allee 1, 55124 Mainz und Creditreform Heidelberg, Dangmann & Polyak KG, Kurfürstenanlage 34, 69115 Heidelberg. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Stadtwerke Mosbach GmbH oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit Coface Rating GmbH und Creditreform Heidelberg, Dangmann & Polyak KG dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)). Coface Rating GmbH und Creditreform Heidelberg, Dangmann & Polyak KG verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der Coface und Creditreform Heidelberg können online unter http://www.coface.de/Home/Allgemeine-Informationen/Datenschutz eingesehen werden. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Creditreform Heidelberg, Dangmann & Polyak KG erhalten Sie online unter https://www.creditreform-heidelberg.de/eu-dsgvo.html

 

11. Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Im Rahmen des Energielieferverhältnisses müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten (vgl. Ziffer 4) bereitstellen, die für den Abschluss des Energielieferverhältnisses und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten kann das Energielieferverhältnis ggf. nicht abgeschlossen bzw. erfüllt werden.

 

12. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten (vgl. Ziffer 2)

 

13. Beschwerderecht

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart, Telefon 0711/61 55 41-0, Telefax 0711/61 55 41-15, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

14. Widerrufsrecht

Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Stadtwerke Mosbach GmbH durch für die Zwecke der Direktwerbung und/oder Marktforschung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Der Widerspruch ist an die Stadtwerke Mosbach GmbH, Am Henschelberg 6, 74821 Mosbach, Tel. 06261 8905-0, E-Mail info@swm-online.de zu richten.